Kultur & Freizeit

für Kinder und Jugendliche

Gruppenleiterrunde Lambo

  • Ziel & Zweck: Die Gruppenleiterrunde besteht derzeit aus ca. 25 Jugendlichen, die im Laufe eines Jahres verschiedene Aktionen für Kinder und Jugendliche anbieten. Dazu gehört ein 7tägiges Ferienlager in den Sommerferien und der wöchentliche, für Jugendliche geöffnete offene Keller im Pfarrheim. Auch die Gruppenstunden der Messdiener werden von der Gruppenleiterrunde geleitet und organisiert.
  • Mitgliederstruktur: Jugendliche im Alter von 16 - 23 Jahren
  • RegelmäßigeTermine: monatliche Gruppenleiterrunde zum Planen der Aktionen für die Kinder
  • Kontakt und weitere Informationen:

Messdienergruppen in St. Bonifatius

  • Ziel & Zweck: Die Messdienergruppen dienen in erster Linie dem Erlernen des Ministrantendienstes in den Gottesdiensten. Darüberhinaus kommt aber auch Spaß und Spiel nicht zu kurz.
  • Mitgliederstruktur: für Kinder nach der Erstkommunion
  • Regelmäßige Termine: jede Woche in der Schulzeit
  • nähere Informationen gibt es im Pfarrbüro und bei der Gruppenleiterrunde
  • Kontakt und weitere Informationen:
  • Pastoralreferent Sebastian Bause, Tel.: 02581 - 98 00 78

Offener Keller

Ziel & Zweck: Der Offene Keller (ehem. Teestube) bietet euch ein reichhaltiges Aktionsangebot. Dort werden euch regelmäßig Möglichkeiten wie Tischkicker, Dart, Billiard oder Tischtennis geboten. Und wer gerade keine Lust hat sich „körperlich“ zu betätigen kann immer noch auf den prall gefüllten Gesellschaftsspielschrank ausweichen und mit seinen Freunden oder mit den Gruppenleitern eine Runde spielen.

  • Des Weiteren werden auch im Offenen Keller ab und an ein paar Special Fridays durchgeführt. Früher hießen sie noch Messdiener Disco, doch dieser irreführende Name wurde vor ein paar Jahren abgeschafft und nur noch manchmal zur Erinnerung verwendet. Bei den „Messdiener Discos“ können alle Kinder der Gemeinde mit ihren Freunden an Aktionen wie z.B. einem zünftigen Oktoberfest, einer Karnevalsparty oder einem Nikolausbesuch teilnehmen.
  • Mitgliederstruktur: für Kinder und Jugendliche von 9 - 14 Jahren
  • Regelmäßige Termine:
    • Dieser Treff für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 14 Jahren findet jeden Freitag in der Schulzeit von 19.00 bis 21.00 Uhr im Keller des Pfarrheims von St. Bonifatius-Lambertus in Freckenhorst statt.
  • Kontakt und weitere Informationen:

Kath. Landjungendbewegung Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Jugendarbeit, öffentliche Arbeit
  • Mitgliederstruktur: Jugendliche ab 16 Jahren sind herzlich willkommen
  • Regelmäßige Termine: Samstag nach den Heiligen Drei Königen Tannenbaumaktion. Die Landjugend Freckenhorst trifft sich um 9 Uhr auf dem Stiftsmarkt und sammelt dann die ausgedienten Tannenbäume der Bürger in Freckenhorst für das Osterfeuer gegen eine kleine Spende ein.
  • Kontakt und weitere Informationen:
    • 1.Vorsitzender: Christian Liekhues
    • 1.Vorsitzender: Sebastian Hustert
    • Kassierer: Christoph Kessmann

Mittwochstreff Freckenhorst e. V.

  • Ziel & Zweck: Der Jugendverein unterhält die „Hütte“ am Schloss. Sie dient den Jugendlichen als Basis für eine zwanglose und unabhängige Jugendarbeit. Eben diese „Hütte“ ist einer der (ganz) wenigen Orte in Freckenhorst (Warendorf eingeschlossen), wo Jugendliche das tun können, was sie möchten. Das funktioniert natürlich nur mit sehr viel Eigeninitiative, Kreativität und Selbstverantwortung. Dies sind nicht nur schöne Worthülsen, denn der Mittwochstreff besteht seit über 25 Jahren. Trotz aller Schwierigkeiten, mit denen gerade ein Jugendverein zu kämpfen hat, ist die Mitgliederzahl steigend. Sehr viele Freckenhorster Jugendliche nehmen die Möglichkeit wahr, in einem Verein aktiv zu sein, der kein festes „Aufgabenprofil“ hat, sondern in dem spontan und vielseitig entschieden wird, wie das Vereinsleben aussehen soll. Vielleicht liegt in dieser eigentlich doch sinnvollen Idee der Grund, weshalb der „Treff“ lange Zeit als eine Gruppe chaotischer, trinkender und lauter Jugendlicher angesehen wurde.
    Musik, die Jugendliche hören, spielt im Mittwochstreff eine große Rolle. Poggen Power Die Open-Air Veranstaltung POGGEN POWER ist gewissermaßen das Markenzeichen des Mittwochstreffs. Sicher ist POGGEN POWER auch organisatorisch gesehen jedes Mal ein großes Ereignis, doch auch die kleineren Aktionen, wie z.B. Gruppenfahrten, Schlauchbootausflüge, Grillabende, Volleyball- und Fußballturniere, das Pfingstzeltlager, Instandhaltung der „Hütte“ und des Außengeländes usw. gehören zum Vereinsleben dazu und werden gerne angenommen.
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 1982
    • über 220 Mitglieder
    • im Alter von 14 - 30 Jahre (+ einige ältere Gründungsmitglieder)
  • Regelmäßige Termine:
    • montags abends (ab 19 Uhr) offener Treff an der Hütte
    • POGGEN POWER Open-Air Festival (in der Regel alle zwei Jahre im Sommer)
  • Kontakt und weitere Informationen:

Royal Rangers - Stamm 384 Münster

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Selbsthilfegruppe Warendorf-Freckenhorst

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

für Senioren

Anti Rost

  • Ziel & Zweck: Sie sind nicht mehr ganz jung, gehören aber noch lange nicht zum alten Eisen. Deshalb setzen die Mitglieder der Warendorfer Initiative „Anti Rost“ ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ein, um andere Senioren, die Hilfe benötigen, bei kleinen Reparaturen oder einfachen Dienstleistungen zu unterstützen.
  • Mitgliederstruktur:
    • sechs Mitglieder
  • Kontakt und weitere Informationen:
    • Wilfried Mutz, Tel: 02581 /2430
      werktags von 11 bis 12.30 Uhr sowie
      13.30 bis 15 Uhr

Senioren- Stube

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Evangelischer Männerkreis Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Zielgruppe sind Männer. Aber natürlich sind auch gerne Frauen willkommen, ob als Referentinnen oder Teilnehmerinnen. Es ist ein offener Kreis von in der Regel fünf bis acht Personen. Man muss sich nicht fest binden und jeder kann sich einbringen. Aus der Gruppe heraus werden viele ehrenamtlichen Tätigkeiten „rund um den Kirchturm und das Gemeindehaus“ ausgeführt.
  • Mitgliederstruktur:
    • 5-8 Personen
  • Regelmäßige Termine:
    • In der Regel alle vier Wochen, am ersten Dienstag im Monat 18.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Freckenhorst.

Seniorentreffen der katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Senioren-Union Freckenhorst

für Frau & Mutter

Evangelische Frauenhilfe

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Katholische Frauengemeinschaft

  • Ziel & Zweck: Die KFD sind eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen. Wir wollen Verantwortung in Familie und Beruf, Kirche und Gesellschaft übernehmen, ein Anliegen, das in Seminaren und Gesprächskreisen, Kreativgruppen und im christlichen Miteinander zum Ausdruck kommt. Durch das caritative und soziale Engagement im praktischen Tun möchten wir miteinander tätig werden. Frauen finden in unserer Gemeinschaft Möglichkeiten, am Leben der Kirche aktiv teilzunehmen und ihren Glauben zu vertiefen. Wir geben Gelegenheit zur persönlichen Entfaltung, zur Gestaltung der Gesellschaft und bieten den Rückhalt einer Gemeinschaft - auch in schwierigen Lebenslagen. Den 620 Mitgliedern der katholischen Frauengemeinschaft St. Bonifatius wird in jedem Jahr ein attraktives, vielschichtiges Programm geboten. In Seminaren, Vorträgen und Kursen möchten wir zur Frauenbildung beitragen und zur Meinungsäußerung ermutigen. Unsere Einladung geht an alle Frauen der Gemeinde - gleich welcher Konfession - an den Veranstaltungen teilzunehmen. Jede Frau ist uns wichtig.
  • Mitgliederstruktur:
    • Frauen im Alter von 30 bis 99
    • etwa 500 Mitglieder
  • Regelmäßige Termine: siehe Jahresprogramm
  • Kontakt und weitere Informationen:

Landfrauenverband

Logo der Landfrauen

  • Ziel & Zweck:

Landleben
Aktuell
Natur
BilDung
Fit
kReativ
GArten
Unternehmerin
wEltoffen.
Neugierig geworden?

Legion Mariens

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Mutter-Kind-Hilfe e.V.

  • Ziel & Zweck: Die Arbeitsgemeinschaft Mutter-und-Kind-Hilfe e.V. wurde am 01. April 1974 gegründet. Zweck und Aufgabe des Vereins war und ist es, entsprechend der gesellschaftlichen Situation Kindern zu ermöglichen, ohne Rücksicht auf Konfessionszugehörigkeit, politischer Anschauung oder Nationalität, Behinderung oder von Behinderung bedroht, gemeinsam miteinander leben, spielen, lernen und die Kindertagesstätte besuchen zu dürfen.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

für alle

Tschernobyl-Initiative Freckenhorst e.V.

  • Ziel & Zweck: Die Tschernobyl-Initiative Freckenhorst e.V. engagiert sich für Kinder, die in den Dörfern der verstrahlten Region um den Reaktor Tschernobyl leben. Hauptziel des Vereins ist es, diesen Kindern einen Erholungsaufenthalt in Freckenhorster Gastfamilien zu ermöglichen.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Freiwillige Feuerwehr Warendorf - Löschzug 3 Freckenhorst

  • Mitgliederstruktur:
    • 49 aktive Kameraden,
    • gegr. 24. September 1882
  • Regelmäßige Termine:
    • jeden ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr und
    • jeden Samstag nach dem 15. des Monats um 15:00 Uhr

Generationentreff „Jung und älter“

  • Ziel & Zweck: Seit Mitte 2010 besteht dieses Projekt, das es sich zum Ziel gemacht hat, das Miteinander der Generationen in Freckenhorst zu fördern.
  • Mitgliederstruktur: zwölf Jugendliche der KLJB und ebenso viele Bewohner des Seniorenheims Kloster zum Heiligen Kreuz.
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Katholisches Bildungswerk Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Das katholische Bildungswerk Freckenhorst bietet Vortrags- und Gesprächsabende, Gymnastik-, Tanz-, Literatur- und Kochkurse, Fahrten und Führungen durch Stiftskirche, Turm/Glockenkammer, Stiftskammer und Hof Lohmann.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
    • Näheres im Jahresprogramm und in der Presse
  • Kontakt und weitere Informationen:

Kolpingfamilie Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Seit der Gründung des ersten Gesellenvereins durch Adolph Kolping im Jahr 1849 haben sich nicht nur für die Gesellen, deren Arbeit, Bildung und Verbesserung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Adolph Kolping sehr am Herzen lagen, sondern im Laufe der Zeit auch für alle Menschen weltweit tiefgreifende Veränderungen ergeben. Die gesellschaftliche und religiöse Ausrichtung der Menschen spielt dabei sicher eine nicht unbedeutende Rolle. Dieser Entwicklung entgegen zu wirken, haben sich die Verantwortlichen in den Kolpingsfamilien dieser Problemfelder angenommen.
    Ein Themenfeld auch der hiesigen Kolpingsfamilie heißt neben anderen interessanten Bereichen „Lebenswege – Menschenwege“. Schwerpunkt hier ist der Einsatz für die Familie, wobei der Familie als Grundbaustein unserer Gesellschaft und als Verantwortungs- und Wirtschaftsgemeinschaft von Frau und Mann mit ihren Kindern besondere Beachtung zugebilligt wird, ohne dabei aber die persönliche Wahl der Lebensform anderer Mitmenschen außer Acht zu lassen und Hilfen anzubieten. Um Familien zusammenzuführen, veranstaltet die Kolpingsfamilie Freckenhorst jedes Jahr ein Familien-Bildungswochenende.
    Die Kolpingsfamilie ist ein wichtiger Bestandteil der Pfarrgemeinde St. Bonifatius und engagiert sich im Laufe des Jahres in vielen Bereichen des pfarrgemeindlichen Lebens.
  • Mitgliederstruktur: 158 Mitglieder, 116 Männer und 42 Frauen, in verschiedenen Gruppen: Gruppe Kolping, Frauengruppe, Seniorengruppe.
  • Regelmäßige Termine: „Kolping-Treff-13“ - Was verbirgt sich hinter dem Namen „Kolping-Treff-13“?
    Unter dem damaligen Präses Pfarrdechant Bernhard Lütkemöller hat der Vorstand der KF Freckenhorst in 2005 die Durchführung einer regelmäßigen, monatlich stattfindenden Veranstaltung initiiert. Da es in Freckenhorst aber sehr viele Vereine mit gutem Programmangebot gibt und man durch die Belegung eines bestimmten Wochentages nicht immer demselben Verein „in die Parade fahren“ wollte, wurde schließlich ein festes Datum gewählt. Daraus wurde dann „Kolping-Treff-13“, weil auf Vorschlag vom damaligen Präses der 13. eines jeden Monats ausgewählt wurde. So „wandert“ also diese feste Veranstaltung im Monat im Laufe eines Jahres durch alle Wochentage, und kein Verein kann sich besonders benachteiligt sehen und alle Freckenhorster, auch Nichtmitglieder der Kolpingsfamilie, haben die Möglichkeit, an den Veranstaltungen in dieser Reihe teilzunehmen. Hin und wieder wird es allerdings auf Grund von Zwängen, denen man nicht ausweichen kann, manchmal nötig sein, eine Veranstaltung auf einen Tag zu verlegen, der dem 13. des Monats nahe liegt. Darauf aber wird in jedem Fall durch einen Hinweis in der Tagespresse aufmerksam gemacht.
  • Kontakt und weitere Informationen: Das Jahresprogramm der Kolpingsfamilie gibt Auskunft über alle Veranstaltungen und die Verantwortlichen im Vorstand der KF Freckenhorst
    www.kolping-freckenhorst.de

Laienspielschar

  • Ziel & Zweck: Die Mitglieder der Laienspielschar der Kolpingsfamilie Freckenhorst, die seit vielen Jahren nur noch Stücke in plattdeutscher Mundart spielen, tragen mit ihren Theateraufführungen zur Pflege und zum Erhalt der plattdeutschen Sprache, dem guten alten, münsterländer Platt bei.
  • Mitgliederstruktur: Der Leiter der Laienspielschar und Regisseur ist der zweite Vorsitzende der Kolpingsfamilie Freckenhorst August Weiser. Er hat in den vielen Jahren, in denen er die Gruppe leitet, einen Stamm von ca. 15 Spielerinnen und Spielern aufgebaut, mit denen er jährlich ein Theaterstück im Stiftshof Dühlmann aufführen kann. Bei der Auswahl der Theaterstücke arbeitet er eng mit Maria Müller und Udo Barkewitz zusammen, die ihm auch behilflich sind bei der Besetzung der Rollen.
  • Regelmäßige Termine: In jedem Jahr bringt die Laienspielschar im Monat November im Stiftshof Dühlmann ein plattdeutsches Theaterstück auf die Bühne. Je nach Terminkalender gibt es dann sechs oder sieben Aufführungen. Dreimal wird dabei an einem Sonntagnachmittag gespielt.
  • Kontakt und weitere Informationen: Über den Vorstand der Kolpingsfamilie Freckenhorst oder direkt über den Leiter der Laienspielschar, August Weiser.
    2008 besteht die Laienspielschar 80 Jahre. Seit 1928 spielt die Laienspielschar der Kolpingsfamilie Freckenhorst Theater, seit 1958 fortwährend bis heute nur noch in plattdeutscher Sprache. Somit leistet sie seit 50 Jahren einen nicht unbedeutenden Beitrag zum Erhalt der alten westfälischen Mundart, die doch von Landstrich zu Landstrich ihren je eigenen Klang hat.
    Drei Generationen, so hat eine Studie, die in der Tageszeitung „Die Welt“ vom 27. September 2008 auszugsweise erschienen ist, herausgefunden, vergehen in der Regel, bis eine Sprache oder Mundart von der Bildfläche verschwindet. Die erste Generation spricht sie fließend, die zweite Generation versteht sie noch, aber die dritte kann mit ihr nichts mehr anfangen. Sie kann sie nicht mehr verstehen, geschweige denn sprechen! Muss das so sein?
    Es wäre zu schade, wenn unser gutes, altes „Münsterländer Platt“ auch diesen Weg gehen würde. Deshalb lassen wir uns in unserer Arbeit nicht beirren und spielen weiterhin Theaterstücke in der uns und Ihnen allen geläufigen Mundart.
    Sicher ist es für die Akteure immer wieder mit viel Arbeit und Einsatz verbunden, und manchmal sucht der Spielleiter lange nach Personen, die sich der Aufgabe stellen wollen, plattdeutsches Theater zu spielen, aber lohnen nicht immer wieder diese Mühen? Sie können sich im November eines jeden Jahres, wie Sie es in den letzten Jahren in großer Zahl getan haben, darüber ein Bild machen. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei und hoffen, dass unser westfälisches Platt nicht so schnell von der Bühne verschwindet!
    www.laienspielschar-freckenhorst.de

Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V.

Partnerschaftskomitee Freckenhorst-Pavilly

  • Ziel & Zweck:
    Das Parnerschaftskomitee Freckenhorst - Pavilly ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 1972 Deutsche und Franzosen in Freckenhorst und Pavilly zusammenbringt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, an der Annäherung zwischen Deutschen und Franzosen, Deutschland und Frankreich im Kleinen auf ganz persönlicher Ebene mitzuwirken.
  • Die Bouleabteilung des PK Freckenhorst - Pavilly bietet die Möglichkeit, die typisch französische Sportart Boule als Breitensport und auf Turnieren auszuüben.

Partnerschaftskomitee Freckenhorst-Pavilly

  • Regelmäßige Termine:
    Es gibt wechselseitige Kontakte und Begegnungen verschiedener Vereine und insbesondere auf privater Ebene, welche sowohl in Freckenhorst als auch in Pavilly zu Pfingsten stattfinden.
  • Die Bouleabteilung trifft sich regelmässig am Dienstag und Donnerstag um 18.00 Uhr
  • Zu Pavilly:
    Pavilly ist eine Stadt im Département Seine Maritime in Frankreich. Sie liegt ca. 22 km von Rouen und ca. 672 km von Freckenhorst entfernt.

Besuchen Sie uns auf unserer neuen Homepage: www.freckenhorst-pavilly.eu

Oldtimerfreunde Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Sie haben Interesse an klassischen Autos und Motorrädern? Oder Sie haben einen Oldie? Dann ist es Zeit, sich mit Gleichgesinnten zu treffen.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine: Jeden dritten Dienstag im Monat um 20 Uhr im Stiftshof Dühlmann auf dem Westkirchenerstr. 1
  • Kontakt und weitere Informationen:

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Freckenhorst e. V.

  • Ziel & Zweck: u.a. Blutspendetermine, Sanitätsdienste, Unterstützung Rettungsdienst als First Responder, Einsatzgruppen „Technik und Sicherheit“ sowie „Betreuung“ und „Sanitätsdienst“ der Einsatzeinheit 4 im Kreis Warendorf, Jugendrotkreuz, Altkleidersammlung, …
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine: Alle 2 Wochen Donnerstag 20.00 Uhr Fortbildung, Blutspende (Termine s. Link unten)
  • Kontakt und weitere Informationen:


  • DRK-Blutspendedienst West
    Aktuelle Blutspendetermine in
    Warendorf
     

DRK Wasserwacht Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Die Wasserwacht Freckenhorst des Deutschen Roten Kreuzes betreibt seit über 30 Jahren erfolgreich Ausbildungen im Schwimmen und Rettungsschwimmen. Im Freckenhorster Lehrschwimmbad, welches montags und mittwochs in den Abendstunden genutzt wird, trainieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Fähigkeiten und Fitness - bei bestens ausgebildeten und erfahrenen Ausbildern und Lehrscheininhabern. (siehe auch Pro Bad Freckenhorst e.V.)
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Freckenhorster Bürgerhaus e. V.

  • Ziel & Zweck: Der am 14. März 1996 gegründete „Verein Freckenhorster Bürgerhaus e.V.“ übernahm die Verantwortung für das Haus Gänsestraße 1 und 1 A. Der Verein regelt die Belegung und Bewirtschaftung des Hauses und führt selbst kulturelle Veranstaltungen verschiedenster Art durch.
    Allen Freckenhorster Vereinen und Gruppen steht das Bürgerhaus offen. Das Haus steht für standesamtliche Trauungen zur Verfügung und kann auch für private Feiern angemietet werden.
    Mit den Jahresbeiträgen der Mitglieder finanziert der Verein ausschließlich das kulturelle Programm des Hauses.
  • Mitgliederstruktur:
    • ca. 150 Mitglieder
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:
  • Trägerschaft: Verein Freckenhorster Bürgerhaus e. V.

Kontakt: Familie Lückemeyer 48231 Warendorf - Freckenhorst Telefon: 02581 781 66 42 oder 0160 96 67 28 68 Homepage: www.freckenhorster-buergerhaus.de

WAFACEH e. V.

  • Ziel & Zweck: Der Verein unterstützt durch Schüler und Schülerinnen des Kreises Warendorf eine Ausbildungsstätte in Baba Jurong in der Nähe von Banda Aceh. Hier werden Jugendliche nach dem furchtbaren Tsunami 2004 in verschiedenen Berufen ausgebildet (Holz verarbeitende, Textil Schweißen, Mechanik) um sich selbst ernähren zu können und eine eigenen Existenz aufzubauen.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:
    • Der Verein hat sich inzwischen aufgelöst.

Förderkreis der Ev. Paulusgemeinde Freckenhorst/Hoetmar

  • Ziel & Zweck: Bei der Gründung des Förderkreises hatte man sich vorgenommen, das Leben in der Kirchengemeinde finanziell zu ermöglichen und sich dabei auf Jugend- und Seniorenarbeit sowie die Kirchenmusik zu konzentrieren. Dies wurde unter anderem durch die Finanzierung der Jugendarbeit mit Petra Leschke, die ihrer Arbeit den Mitgliedern des Förderkreises vorstellte, und des Posaunen- sowie des Kirchenchores geleistet. Auch einzelne Aktionen, wie die Gemeindefahrt oder ein Chorprojekttag wurden unterstützt.
  • Mitgliederstruktur:
    • 45 Mitglieder
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Karnevalsverein - Die Jecken aus dem Poggenland

  • Ziel & Zweck: im Jubiläumsjahr 2001 haben die 7 Freckenhorster Nachbargemeinschaften mit einem eigenen Wagen am Warendorfer Rosenmontagszug teilgenommen und damit auf das 1150 jährige Jubiläum der Stiftsstadt hingewiesen.
    Aus dieser Aktion ist die jetzige Karnevalsgemeinschaft entstanden.
    Neben der Pflege des karnevalistischen Brauchtums in Freckenhorst steht die Teilnahme am Warendorfer Rosenmontagszug im Mittelpunkt des närrischen Treibens.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Karnevalsgesellschaft Silber-Blau Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Eine Interessengemeinschaft, die den Freckenhorster Karneval bereichert und neu belebt. Vorstand KG Silber Blau Freckenhorst
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 2007/08
    • 102 Mitglieder (03.01.2013)
  • Regelmäßige Termine:
    • Prinzenproklamation
    • Kneipenbummel
    • Karnevalssitzung
    • Altweiberparty
    • After-Zug-Party
  • Kontakt und weitere Informationen:

Sozialverband VdK - Ortsverband Freckenhorst

  • Ziel & Zweck:
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Suchthilfegruppe - Freundeskreis Freckenhorst

  • Ziel und Zweck: Nach dem Motto „Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich selbst“, versuchen wir als Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige, uns in zwanglosen Gesprächen und über den Erfahrungsaustausch zu helfen. Wir nehmen jede(n) in unserer Gruppe auf, der/die Kontakt sucht und bereit ist, mit seiner/ihrer Sucht (Alkohol und Medikamente) aufhören zu wollen.
  • Träger: Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe NRW
  • Treffen: Wir treffen uns jeden Dienstag von 20:00 bis 22:00 Uhr im Pfarrheim, Stifthof 3 in Freckenhorst.
  • Ansprechpartner: Volker Zein, Schillerstr. 13, 48231 Freckenhorst, Telefon: 02581-45363 und Bernhard Samson, Buddenbaum 21, 48231 Freckenhorst-Hoetmar, Telefon: 02585-438

Freckenhorster Freundeskreis

  • Ziel & Zweck: Suchtkrankenhilfe
  • siehe unter Suchthilfegruppe - Freundeskreis Freckenhorst
  • Kontakt und weitere Informationen: